Presseinfos

Miteinander als Fronleichnamsbotschaft

Dekan Jans feiert mit über 1500 Gläubigen auf Landesgartenschau / Prozession zur Wachsenden Kirche / Zeichen christlicher Einheit

Nagold (k-w). Für den anderen da sein, um ihm nach dem Vorbild Jesu in der Not beizustehen. Das ist auch in heutiger Zeit die zentrale Botschaft von Fronleichnam. Das sagte am Donnerstag Dekan Dr. Edgar Jans, der gemeinsam mit über 1500 Gläubigen das katholische Hochfest auf der Landesgartenschau in Nagold feierte.

Damit sei auch das Miteinander der christlichen Kirchen gemeint, betonte der Dekan der Seelsorgeeinheit Oberes Nagoldtal, der die anschließende Prozession über drei Stationen mit kunstvoll gestalteten Blumenteppichen und Blumenarrangements zur Wachsenden Kirche führte. Dieses große ökumenische Projekt am Zusammenfluss von Nagold und Waldach sei von besonderer Bedeutung für die Gemeinschaft der christlichen Kirchen. Das aus 24 Lindenbäumen und lebenden Weiden gestaltete grüne Gotteshaus werde die Kirchen auch nach der Landesgartenschau daran erinnern, alles zu tun, um immer wieder aufeinander zuzugehen und das Brot als Zeichen der christlichen Einheit zu brechen. Die Offenheit, füreinander da zu sein, sei auch im Sinne des Zweiten Vatikanischen Konzils, erinnerte der Dekan, der von Pfarrvikar Josef Kreidler, 22 Ministrantinnen und Ministranten, der Trachtenkapelle Gündringen, dem katholischen Kirchenchor Rohrdorf und dem Chor Jubilate Deo begleitete wurde.

Drei ineinander greifende Hände symbolisieren an Fronleichnam das Miteinander der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen: der Blumenteppich in der Wachsenden Kirche auf der Landesgartenschau in Nagold – gestaltet von der Kirchengemeinde Vollmaringen. (Foto: k-w) [Bild in voller Größe …]

[Artikel zum Download im Word-Format …]

[Artikel zum Download im PDF-Format …]