Presseinfos

Musikalisch flexibel wie Octopus

Einmaliger Ohrenschmaus in Wachsender Kirche / Heiterer Mix aus Jazz, Tango, Latin und Klezmer / Benefizkonzert des Rotary Clubs

Nagold (k-w). Wo sie auftreten, werden sie bewundert und bejubelt. Sei es in Berlin, Bamberg, Ulm, Essen oder Erfurt bei den jüdisch-israelischen Kulturtagen. Die Konzerte von »Octopus Musicus« sind besondere Erlebnisse. Denn neben Jazz, Tango und Latin sind die Interpretationen ihrer Klezmer-Musik einmalig. Auch bei ihrem Konzert in der Wachsenden Kirche auf der Landesgartenschau in Nagold am Mittwoch 29. August 2012, wird diese aus dem Judentum stammende Volksmusiktradition ab 19 Uhr im Mittelpunkt stehen.

Organisator dieses Benefizkonzertes zu Gunsten des ökumenischen Projektes der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) ist der Rotary Club Nagold-Herrenberg, der über die Musik Brücken zu anderen Religionen bauen möchte. Er unterstützt mit drei Konzerten im August und September die Wachsende Kirche. So werden am Samstag, 8. September, ab 20.30 Uhr Martin Johnson und Jonathan Whitlock Blues in der wunderbaren Atmosphäre des grünen Gotteshauses spielen. Die irische Band »timeless« um Henry Gingerich gastiert am Mittwoch, 12. September, um 19 Uhr.

Der »Octopus Musicus« lässt gleichsam dem Meerestier, der mit seinen acht Armen viele Instrumente gleichzeitig bedient, musikalische Stilrichtungen wie Klezmer, Latin, Jazz und Pop miteinander verschmelzen, um daraus eine kunterbunte, hochinteressante Mischung zu kreieren. Diese Idee schwebte den vier jungen Musikern vor Augen, als sie 2003 in der Besetzung Klarinette (Raphael Schenkel), Klavier (Pascal Schenkel), Percussion (Thorsten Gellings) und Bass (Andreas Dehner) ihre erste CD beim Südwestrundfunk aufnahmen. Bei ihren Auftritten in ganz Deutschland oder bei der KlassikMix-Party des Bayerischen Rundfunks in München war und ist es stets die Spielfreude, Virtuosität und Kreativität spürbar, mit der dieses Ensemble sein Publikum fesselt.

Raphael Schenkel hat als Klarinettist schon in früher Jugend wiederholt Bundespreise bei Jugend musiziert gewonnen. Eine rege Konzerttätigkeit, mit verschiedenen Orchestern, im Ensemble und auch als Solist (unter anderem auf der Expo 2000 in Hannover) prägten seine weitere musikalische Laufbahn. Er studiert in Berlin, absolvierte ein Praktikum im Konzerthausorchester und wirkte bei zahlreichen Rundfunk-und Fernsehproduktionen mit. Sein Bruder Pascal erhielt seinen ersten Klavierunterricht mit sechs Jahren. Seit seinem Studium ist er als versierter Pianist ein viel gefragter Musiker in zahlreichen Bands im süddeutschen Raum. Darüber hinaus ist er festes Mitglied der J.R.-Bluesband.

Andreas Dehner studierte in Stuttgart und Berlin. Als gefragter E- und Kontrabassist konnte er bereits in verschiedensten Ensembles und Musikstilen wie Rock, Pop und Jazz Erfahrungen sammeln. Auch als klassischer Kontrabassist verfügt er über umfangreiche Orchestererfahrung, nicht zuletzt im Stuttgarter Kammerorchester oder Ludwigsburger Schlossfestspielorchester.

Percussionist Thorsten Gellings erhielt mit sechs Jahren seinen ersten Schlagzeugunterricht. Der mehrfach mit ersten Bundespreisen bei »Jugend musiziert« ausgezeichnete Musiker war vor seinem Musikstudium Mitglied im Bundesjugendorchester. Er gab zahlreiche Konzerte als Solist im In- und Ausland und wirkte bei Rundfunk- und TV Produktionen mit.

Abdruck honorarfrei – 3.338 Anschläge

INFO: Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Es wird um eine Spende zugunsten der wachsenden Kirche gebeten. Mit dem Einladungsschreiben des Rotary Clubs gelangen Mitglieder und Freunde über den Eingang Blumenhalle am Busbahnhof um 18:30 Uhr kostenlos auf das Gelände der Landesgartenschau.

Octopus Musicus gestaltet das erste von drei Benefizkonzerten des Rotary Clubs Nagold-Herrenberg in der Wachsenden Kirche auf der Landesgartenschau 2012 Nagold am Mittwoch 29. August. [Bild in voller Größe …]

[Artikel zum Download im Word-Format …]

[Artikel zum Download im PDF-Format …]